ÜBER UNS GOODGOODs

 

GOODGOODs bringt nachhaltige Designprodukte aus geschützten Werkstätten zu fairen Preisen auf den Markt. Die Essenz der Initiative liegt in der Vernetzung der Fähigkeiten von Menschen mit Behinderung und Designern. Im Dialog mit den Beschäftigten der Werkstätten können die Designer die Produkte genau auf deren Fähigkeiten und technischen Möglichkeiten hin entwerfen. Vorsichtig werden neue Arbeitsabläufe oder bisher nicht verwendete Materialien eingeführt. In der fruchtbaren Zusammenarbeit entsteht so Einfaches, Nutzbringendes für Leben und Haushalt. Auch bereits bewährte Produkte gehören zur Produktpalette.

Die hervorragende Qualität der Produkte beruht auf der Technik und der handwerklichen Fähigkeit in der Werkstätten. Fertigkeiten und Sensibilitäten, die mitunter gerade aufgrund der Behinderung vorhanden sind, werden als Stärken bei der Fertigung in den Vordergrund gestellt. Durch die Bündelung aller Potenziale entstehen Produkte, die sonst auf dem europäischen Arbeitsmarkt so nicht umsetzbar wären.

GOODGOODs trägt die großartige Arbeit der Werkstätten nach außen, macht aufmerksam und erschließt neue Märkte. Die Marke ist Qualitätssiegel für Produkte aus sozial nachhaltigen Betrieben. Zehn Werkstätten und neun Designbüros aus Wien beteiligen sich - neue Produkte und neue Kollaborationen werden folgen.